Haushund / Hunderassen

Hunderassen

Die meisten heute anzutreffenden Hunderassen entstanden im 19. Jahrhundert. Sie wurden seitdem genutzt als: Gebrauchshunde (z. B. Spürhund, Blindenhund), Jagdhunde, Hirtenhunde, Wachhunde, Zugtiere, Nutztier (für Kleidung und Nahrung) und zur Freizeitgestaltung. Heute gibt es dank Domestizierung etwa 400 verschiedene Hunderassen.

Affenpinscher

Ein Affenpinscher

Der Affenpinscher gehört zu den Hunderassen, die heute leider sehr selten geworden sind. Dabei ist der kleine Vertreter aus der Familie der Pinscher und Schnauzer ein liebenswerter Zeitgenosse, der sich bestens als Familienhund eignet und auch gegenüber Artgenossen sehr verträglich ist. Gezüchtet wurden Affenpinscher einst für die Jagd auf Ratten …

Weiterlesen »

Afghanischer Windhund

Ein Afghanischer Windhund

Der Afghanische Windhund wurde schon 4000 Jahre v. Chr. von afghanischen Nomaden gezüchtet. Sie waren sehr gut für die Jagd im schroffen Gebirge. Diese Hunde galten als Kostbarkeit und es war strengstens verboten diese auszuführen. Nach dem englisch- afghanischen Krieg, wurden von den britischen Offizieren aber doch einige dieser Exemplare …

Weiterlesen »

Airedale Terrier

Ein Airedale Terrier

Auf der Suche nach dem passenden vierbeinigen Hausgenossen entscheidet sich so manche Familie für einen Airedale Terrier. Gerne wird er als König der Terrier bezeichnet, weil er die größte unter allen Terrierrassen ist. So wird der Rüde im Normalfall 58 bis 61 cm groß, die Hündin kann eine Höhe von …

Weiterlesen »

Akita Inu

Ein Akita Inu

Der Akita Inu spielt in der japanische Geschichte eine bedeutende Rolle. Bereits vor 5000 Jahren wurde der Akita als treuer Wegbegleiter der Samurai erwähnt. Somit gehört der Akita zu den ältesten Hunderassen der Welt und wurde 1931 sogar zum Kulturgut deklariert. Seine japanischen Abstammung ist unverkennbar. Mit einer Höhe von …

Weiterlesen »

Alaskan Malamute

Ein Alaskan Malamute

Der Alaskan Malamute (FCI-Nr. 243) gehört zu den Nordischen Schlittenhunden. Ursprünglich kommt er aus den USA, wird aber auch in Europa immer beliebter, vor allem, weil er der größte Rassevertreter der Nordischen Schlittenhunde ist.Die Schulterhöhe beträgt bei den Rüden ca. 63 cm, bei den Hündinnen ca. 58 cm. Das Gewicht beträgt zwischen …

Weiterlesen »

Alpenländische Dachsbracke

Eine Alpenländische Dachsbracke

Bei der Alpenländischen Dachsbracke handelt es sich um eine von der FCI anerkannte Jagdhunderasse, die ursprünglich aus Österreich stammt. Die Dachsbracke ist ein freundlicher Hund mit ausgeprägtem Charakter und wird in erster Linie Jägern zur Haltung empfohlen, da nur intensives Arbeiten im Wald diese Hunderasse körperlich und geistig ausreichend fördert. …

Weiterlesen »

Altdeutscher Schäferhund

Ein Altdeutscher Schäferhund

Der Altdeutsche Schäferhund (FCI-Nr. nicht anerkannt) gehört natürlich zu der Gruppe der Schäferhunde und kommt ursprünglich aus Deutschland. Es handelt sich hierbei um die langhaarige Variante des Deutschen Schäferhundes.Die Schulterhöhe beträgt bei Rüden ca. 60-65 cm und bei Hündinnen 55-60 cm. Das Fell ist langhaarig. Die Farbe geht von gelb …

Weiterlesen »

American Akita

Ein American Akita

Der American Akita (FCI-Nr. 344) gehört zu der Gruppe der Asiatischen Spitze. Bekannt war er vorher als ‚Great Japanese Dog‘. Er kommt aus den USA, seinen Ursprung hat er in Japan. Das recht harte Fell ist kurzhaarig mit weicher Unterwolle. Es ist in allen Farben zugelassen, auch in gestromt und …

Weiterlesen »

American Bulldog

Ein American Bulldog

Der American Bulldog (FCI-Nr. nicht anerkannt) gehört zu den Molossern und kommt ursprünglich aus den USA. Weltweite Berühmtheit erlangte er durch den Film ‚Die kleinen Strolche‘. Das Fell ist kurz, die erlaubten Fellfarben sind weiß, gestromt und weiß mit falbfarbenen oder roten Abzeichen. Weiße Hunde neigen vereinzelt zu Hauterkrankungen oder …

Weiterlesen »

American Cocker Spaniel

Ein American Cocker Spaniel

Der American Cocker Spaniel (FCI-Nr. 167) stammt aus den USA und gehört zu den Stöberhunden. In Deutschland sieht man ihn immer noch sehr selten. Das Fell ist langhaarig. Bei den einfarbigen Hunden sind Farben von hellem Creme bis Braun und auch schwarz erlaubt. Außerdem gibt es die Farben schwarz/loh und …

Weiterlesen »