Search
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in excerpt
Search in comments
Filter by Custom Post Type
Ein Prager Rattler
Ein Prager Rattler, Foto von Tomáš Čepička [CC BY-SA 3.0]

Prager Rattler

Der Prager Rattler (FCI-Nr. nicht anerkannt) wird den Gesellschafts- und Begleithunden zugeordnet und hat seinen Ursprung in der Tschechischen Republik.

Das kurze Fell ist in schwarz oder braun mit lohfarbenen Abzeichen an Augen, Wangen, Hals, Brust und Rutenansatz erlaubt.
Die Schulterhöhe beträgt bei den Rüden und Hündinnen ca. 20-23 cm, als Optimalgewicht werden 2,6 kg vorgegeben.

Ursprung und Besonderheiten:
Der Prager Rattler gehört zu den Toy-Hunderassen und hat sich über die Zeit wahrscheinlich aus dem Pinscher entwickelt. Beheimatet im ehemaligen Böhmen repräsentierte er dessen Fürstenhöfe und die Prager Burg. In den Stallungen wurde man schnell auf diese kleinen Hunde aufmerksam und setzte sie zuätzlich dazu ein, die Ställe Ratten- und Mäusefrei zu halten. Mit der Erfindung des Autos verloren die Rattler ihren Job und gerieten in Vergessenheit. Erst 1980 taten sich einige Züchter zusammen, um mit den restlichen Hunden dieser Rasse zu versuchen, den Bestand zu sichern.

Ein Prager Rattler
Foto von Томасина [CC BY-SA 3.0]
Durch seine lange Zeit als reiner Gesellschaftshund hat sich der Prager Rattler sein ausgeglichenes Wesen bewahrt. Er ist anhänglich, freundlich und gutmütig. Fremden gegenüber ist er aufgeschlossen und er liebt Kinder, denn wo sie sind, ist immer Action. Der Prager Rattler ist temperamentvoll und nicht kaputt zu kriegen. Neben ausreichend Bewegung muss er unbedingt auch mental beschäftigt und gefordert werden. Er lässt sich gut ausbilden und ist den ganzen Tag über konzentriert und aufmerksam. Er ist spielfreudig und lässt sich für alles begeistern, was mit Bewegung zu tun hat. Neben Ball- und Jagdspielen macht er auch beim Hundesport wie z.B. Agility eine gute Figur. Er reagiert blitzschnell, deshalb muss man bereits im Welpenalter darauf achten, den eventuell vorhandenen Jagdtrieb umzuleiten, damit sich der kleine Prager beim Spaziergang nicht doch noch an Teile seiner Vergangenheit erinnert und der nächsten Bewegung hinterherjagt.

X
X