Search
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in excerpt
Search in comments
Filter by Custom Post Type
Ein Shih Tzu
Ein Shih Tzu, Foto von Lars Curfs [CC BY-SA 3.0]

Shih Tzu

Der Shih Tzu (FCI-Nr. 208) gehört zu den Gesellschafts- und Begleithunden und kommt aus Tibet. Er ist auch unter dem Namen ‚Tibetischer Löwenhund‘ bekannt.

Das lange Fell ist in allen Farben und mit allen Abzeichen erlaubt. Bei mehrfarbigen Hunden ist eine weiße Rutenspitze und eine weiße Stirnblesse erwünscht, die als ‚Heiliges Zeichen Buddhas‘ bezeichnet wird. Die Rute wird über dem Rücken getragen. Das Fell über den Augen sollte hochgebunden werden, damit es zu keinen Augenreizungen kommt.
Die Schulterhöhe beträgt bei Rüden und Hündinnen ca. 20-27,5 cm, das Gewicht schwankt zwischen 4,5-8 kg.

Urspung und Besonderheiten:
Die Vorfahren des Shih Tzu lebten bereits im 7. Jahrhundert in Tibets Tempeln und galten als heilig. Man versuchte aus ihnen einen kleinen Hund zu züchten, der einem Löwen gleichen sollte, da sich Buddah’s Hund auf Befehl in einen Löwen verwandelte, auf dem er reiten konnte. In der Zeit vom 17. bis Anfang des 20. Jahrhunderts erhielt jeder Monarch Chinas ein speziell ausgesuchtes Zuchtpaar geschenkt. Die Reise vom Tempel in Lhasa zum kaiserlichen Palast in Peking dauerte 10 Monate unter zum Teil extremen Witterungsbedingungen. Dort angekommen, erwartete die Hunde ein behütetes Leben. Als der Kommunismus in China Einzug hielt, wurde für Privatpersonen die Haltung von Haustieren verboten. Einzig und allein einigen amerikanischen und europäischen Züchtern ist es zu verdanken, dass es diese Hunderasse heute immer noch gibt.

Ein Shih Tzu
Foto von Svenska Mässan [CC BY 2.0]
Der Shih Tzu ist ein toller Familienhund und eignet sich für Kinder genauso wie für ältere Menschen. Er ist extrem anpassungsfähig und gibt sich auch mit kurzen Spaziergängen zufrieden. Aufgrund seiner Größe und seiner Genügsamkeit eignet er sich auch für eine Etagenwohnung in der Stadt. Der Shih Tzu hat ein freundliches Wesen, ist temperamentvoll und jeder Zeit gut gelaunt. Auch wenn er ein kleiner Hund ist, eignet er sich für Hundesportarten wie Agility und Obedience. Wenn er nicht geschoren wird, muss sein Fell jeden Tag gebürstet werden, da der Shih Tzu bei jedem Spaziergang kleine Äste und Steinchen mit nach Hause schleppt.

X
X