Laufhunde

Als Laufhunde werden die Hunde bezeichnet, die Wild anhand einer Geruchsspur zum Teil über weite Strecken verfolgen. In der Regel werden diese in großen Hundemeuten eingesetzt. Das berühmteste Beispiel zum Einsatz einer Hundemeute ist die heute verbotene Fuchsjagd. Laufhunde verfügen über einen gut ausgeprägten Geruchssinn und eine enorme Ausdauer. Einige jagen ’spurlaut‘, was bedeutet, dass bei der kompletten Verfolgung gebellt wird. Der Bellton gibt dem Hundeführer in der Regel Auskunft darüber, welche Art von Wild aktuell verfolgt wird.

Basset Hound

Ein Basset Hound

Der Basset Hound (FCI-Nr. 163) gehört zu den Laufhunden und kommt aus Großbritannien. Wie bei allen Bassets (bas = niedrig) kommen auch seine Vorfahren aus Frankreich. Das kurzhaarige Fell gibt es in den Farben tricolor und bicolor, allerdings sind auch alle anderen Laufhundfarben erlaubt. Der Basset ist ein Hund, der …

Weiterlesen »

Beagle

Ein Beagle

Der Beagle (FCI-Nr. 161) gehört zu den Laufhunden und hat seinen Ursprung in Großbritannien. Durch sein freundliches Wesen, seiner guten Verträglichkeit mit andern Hunden und durch seine handliche Größe hat er eine traurige Berühmtheit als Laborhund erlangt. Das kurzhaarige Fell gibt es hauptsächlich in den Farben tricolor und bicolor, alle …

Weiterlesen »

Bloodhound

Ein Bloodhound

Der Bloodhound (FCI-Nr. 84), der auch St. Hubertushund genannt wird, gehört zu den Laufhunden und kommt aus Belgien. Das kurzhaarige Fell gibt es in den Farben rot, rot-loh und schwarz-loh. Kleine weiße Stellen an Brust, Pfoten und Schwanzspitze sind erlaubt. Die Schulterhöhe beträgt bei den Rüden ca. 63-69 cm, bei …

Weiterlesen »

Brandlbracke

Eine Brandlbracke

Die Brandlbracke (FCI-Nr. 63) gehört zu der Gruppe der Laufhunde und hat ihren Ursprung in Österreich. Bekannt ist sie auch unter dem Namen ‚Österreichische Glatthaarige Bracke‘, früher wurde sie ‚Vieräugl‘ genannt. Das Fell ist kurzhaarig. Die Fellfarbe ist schwarz mit wenigem, scharf abgesetztem braunen Brand. Die beiden Flecken über den …

Weiterlesen »

Dalmatiner

Ein Dalmatiner

Der Dalmatiner (FCI-Nr. 153) gehört zu den Verwandten der Laufhunde und hat seinen Ursprung in Kroatien. Weltweit bekannt wurde diese Rasse durch den Film ‚101 Dalmatiner‘. Das kurze Fell ist weiß mit runden schwarzen oder leberfarbenen Tupfen (leberfarben vererbt sich rezessiv). Die Welpen werden weiß geboren. Aufgrund des hohen Weißanteils …

Weiterlesen »

Deutsche Bracke

Eine Deutsche Bracke

Die Deutsche Bracke (FCI-Nr. 299) gehört zu den Laufhunden und hat ihren Ursprung in Deutschland. Bekannt ist sie auch unter dem Namen ‚Sauerländer Bracke‘ und ‚Olper Bracke‘. Das kurze Fell gibt es in allen Abstufungen von gelb bis rot mit schwarzer Decke. Hals, Brust, Fang und Blesse sind in weiß, …

Weiterlesen »

Dreifarbiger Serbischer Laufhund

Ein Dreifarbiger Serbische Laufhund

Der Dreifarbige Serbische Laufhund (FCI-Nr. 229) gehört zu den Laufhunden und hat seinen Ursprung in Serbien. In seiner Heimat ist er unter dem Namen ‚Jugoslavenski Trobojni Gonic‘ bekannt. Das dichte kurze Fell hat die Farbe rot mit schwarzer Decke und weißen Abzeichen an Kopf, Hals, Brust, unteren Beinen und an …

Weiterlesen »

Drever

Ein Drever

Der Drever (FCI-Nr. 130) gehört zu der Gruppe der Laufhunde und kommt aus Schweden. Er ist auch unter dem Namen ‚Schwedische Dachsbracke‘ bekannt. In Deutschland ist diese Rasse sehr selten. Das Fell ist dicht und kurz und ist in allen Farben mit weißen Abzeichen erlaubt. Lediglich leberbraun und einfarbig weiß …

Weiterlesen »

English Foxhound

Ein English Foxhound

Der English Foxhound (FCI-Nr. 159) gehört zu der Gruppe der Laufhunde und hat seinen Ursprung in Großbritannien. Das Fell ist in allen Farben erlaubt, in der Regel sieht man jedoch Hunde in bi- oder tricolor. Die Schulterhöhe beträgt bei den Rüden ca. 57-63 cm, bei den Hündinnen ca. 53-60 cm. …

Weiterlesen »

Finnenbracke

Eine Finnenbracke

Die Finnenbracke (FCI-Nr. 51) gehört zu der Gruppe der Laufhunde und hat ihren Ursprung in Finnland. Der offizielle Name lautet ‚Finnischer Laufhund‘, in seiner Heimat nennt man sie auch ‚Suomenajokoira‘. Das dichte, fest anliegende kurze Fell gibt es in der Farbe tricolor, mit schwarzer Decke und weißen Abzeichen. Kopf, Schultern …

Weiterlesen »