Search
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in excerpt
Search in comments
Filter by Custom Post Type
Haushund / Hunderassen / Jagdhunde / Laufhunde / Polnische Bracke
Eine Polnische Bracke
Eine Polnische Bracke, Foto von Piotr Twarozek [CC BY 2.5]

Polnische Bracke

Die Polnische Bracke (FCI-Nr. 52) gehört zu den Laufhunden und hat ihren Ursprung in Polen. Besser bekannt ist sie unter dem Namen ‚Ogar Polski‘, Ogar ist die polnische Bezeichnung für Laufhund.

Das Fell ist in der Farbe rotbraun erlaubt, die Decke ist dunkelgrau bis schwarz. Die Abzeichen über dem Auge sind rotbraun genauso wie der Brand, der allerdings bis in einen Zimtton reichen kann. Kleine weiße Abzeichen an der Brust sind erlaubt.
Die Schulterhöhe beträgt bei den Rüden ca. 56-65 cm, bei den Hündinnen ca. 55-60 cm. Das Gewicht beträgt bei den Rüden ca. 25-32 kg, bei den Hündinnen ca. 20-25 kg.

Ursprung und Besonderheiten:
Polnische Jagdhunde, die man als Ogar bezeichnete, wurden bereits in Schriften aus dem 14. Jahrhundert erwähnt. Gezüchtet wurden sie in riesigen Anlagen, die Jagd mit ihnen war den Königen vorbehalten. Rehe, Wildschweine, Hasen und Füchse wurden spurlaut verfolgt, die Stimme der Hunde wurde als ‚wohlklingend‘ bezeichnet, man gab dem Laut sogar einen Namen: ‚Gon‘.

Eine Polnische Bracke
Foto von Piotr Twarozek [CC BY 2.5]
Die Polnische Bracke hat einen angenehmen Charakter. Sie gilt als führerbezogen, ist zuverlässig und ihrem Menschen treu ergeben. Sie bindet sich sehr stark und braucht die Nähe ihrer Familie. Außerdem beschützt sie Mensch und Heim, ist zu Fremden zurückhaltend, taut aber mit der Zeit auf. Wer sich einen Ogar Polski anschafft, muss sich bei der Erziehung und auch im Alltag gegen den zeitweisen Dickkopf seines Hundes durchsetzen. Er spielt gerne und gibt sich mit ausgedehnten Spaziergängen zufrieden. Im Gegensatz zu anderen Laufhunden, ist sein Bewegungsdrang nicht sehr stark ausgeprägt und auch sein Jagdtrieb hält sich in Grenzen. Wer bereits im Welpenalter damit anfängt, den Jagdtrieb seiner Polnischen Bracke umzulenken, profitiert davon jahrelang bei den täglichen Spaziergängen. Obwohl es sich bei dem Ogar Polski um eine sehr angenehme Rasse handelt, sind die Hunde selbst in ihrer Heimat sehr selten anzutreffen.