Haushund / Hunderassen / Jagdhunde / Stöberhunde

Stöberhunde

Stöberhunde werden hauptsächlich ‚vor dem Schuss‘ eingesetzt. Ihre Aufgabe ist es, in schlecht einzusehendem Gelände, wie zwischen Schilf und im Dickicht, Wild aufzuspüren, dieses durch Bellen zu melden und anschließend das Wild Richtung Jäger zu treiben. Die Hunde müssen selbstständig, ausdauernd und zuverlässig arbeiten, da sie vom Hundeführer in der Regel nicht gesehen und damit auch nicht gesteuert werden können. Sollte das Wild einmal nur angeschossen worden sein, so kann man die Stöberhunde auch zur Schweißarbeit einsetzen. Mit etwas Training eignen sie sich auch zum Apportieren von angeschossenem Wild.

American Cocker Spaniel

Ein American Cocker Spaniel

Der American Cocker Spaniel (FCI-Nr. 167) stammt aus den USA und gehört zu den Stöberhunden. In Deutschland sieht man ihn immer noch sehr selten. Das Fell ist langhaarig. Bei den einfarbigen Hunden sind Farben von hellem Creme bis Braun und auch schwarz erlaubt. Außerdem gibt es die Farben schwarz/loh und …

Weiterlesen »

Deutscher Wachtelhund

Ein Deutscher Wachtelhund

Der Deutsche Wachtelhund (FCI-Nr. 104) gehört zu der Gruppe der Stöberhunde und kommt aus Deutschland. Aufgrund seines Aussehens wird er häufig mit dem bei uns bekannteren Kleinen Münsterländer verwechselt. Das längere Fell gibt es in den Farben braun, braun mit weißen Abzeichen oder mit gelbem oder rotem Brand, als Braunschimmel, …

Weiterlesen »

English Cocker Spaniel

Ein English Cocker Spaniel

Der Englische Cocker Spaniel (FCI-Nr. 5) gehört zu den Stöberhunden und hat seinen Ursprung in Großbritannien. Wahrscheinlich stammt sein Name von dem englischen Wort für ‚Waldschnepfe‘ (= woodcock) ab. Das lange, weiche Fell liegt flach am Körper an und hat die Farben schwarz, schwarz-loh, braun, braun-loh und rot, schwarz-weiß, braun-weiß, …

Weiterlesen »

English Springer Spaniel

Ein English Springer Spaniel

Der English Springer Spaniel (FCI-Nr. 125) gehört zu den Stöberhunden und kommt aus Großbritannien. Das längere Fell ist in den Farben schwarz-weiß, braun-weiß, schwarz-weiß mit Loh und braun-weiß mit Loh erlaubt. Die Hunde der amerikanischen Linie haben keine Tupfen und eine abfallende Rückenlinie. Eine typische Erkankung der Rasse ist das …

Weiterlesen »

Kooikerhondje

Ein Kooikerhondje

Der Kooikerhondje (FCI-Nr. 314) gehört zu der Gruppe der Stöberhunde und hat seinen Ursprung in den Niederlanden. Er ist auch unter dem Namen ‚Kleiner Holländischer Wasserwildhund‘ bekannt. Das Fell ist in der Farbe weiß mit roten oder orangen Platten oder Abzeichen erlaubt. Die dunkleren Haare an den Ohrenspitzen werden ‚Ohrringe‘ …

Weiterlesen »
X