Haushund / Hunderassen / Pinscher und Schnauzer

Pinscher und Schnauzer

Hunde, die zu der Gruppe der Pinscher gehören, gibt es von ganz groß bis ganz klein. Ihre ursprüngliche Aufgabe steckt in ihrem Namen (to pinch = zwicken, kneifen). So wurden sie in den Städten und Dörfern dazu eingesetzt, diese von Ratten und Mäusen frei zu halten. Vor allem in Ställen traf man sie an, was ihnen den Beinamen ‚Stallpinscher‘ oder ‚Rattler‘ einbrachte. Aufgrund ihrer Zuverlässigkeit und des günstigen Unterhaltes – die Rattler fraßen, was sie fingen – waren die Pinscher bald auf jedem Hof und als Begleiter jedes Fuhrwerkes anzutreffen.
In der heutigen Zeit hat die Beliebtheit der Pinscher stark abgenommen, denn gerade die eigenwillige, mutige und manchmal wehrhafte Art ist nicht jedermanns Sache. Durch ihre starke Bindung an ihren Menschen und die Eigenschaft, für ihn durchs Feuer zu gehen, kann man sich allerdings sicher sein, jederzeit einen treuen Kameraden an seiner Seite zu haben.

Affenpinscher

Ein Affenpinscher

Der Affenpinscher gehört zu den Hunderassen, die heute leider sehr selten geworden sind. Dabei ist der kleine Vertreter aus der Familie der Pinscher und Schnauzer ein liebenswerter Zeitgenosse, der sich bestens als Familienhund eignet und auch gegenüber Artgenossen sehr verträglich ist. Gezüchtet wurden Affenpinscher einst für die Jagd auf Ratten …

Weiterlesen »

Deutscher Pinscher

Ein Deutscher Pinscher

Der Deutsche Pinscher (FCI-Nr. 184) gehört zu der Gruppe der Pinscher und Schnauzer und hat seinen Ursprung in Deutschland. Sein Name wurde wahrscheinlich von dem englischen Begriff ‚pinch‘ (= kneifen) abgeleitet. Das kurze Fell gibt es in den Farben schwarz mit roten Brand und in allen Rottönen. Die Schulterhöhe beträgt …

Weiterlesen »

Dobermann

Ein Dobermann

Der Dobermann (FCI-Nr. 143) gehört zu der Gruppe der Pinscher und Schnauzer und hat seinen Ursprung in Deutschland. Das kurze Fell gibt es in den Farben schwarz und braun, jeweils mit rotem Brand. Die Farben blau, isabell und weiß sind in Deutschland von der Zucht ausgeschlossen. Neben der Hüftgelenksdysplasie und …

Weiterlesen »

Österreichischer Pinscher

Ein Österreichischer Pinscher

Der Österreichische Pinscher (FCI-Nr. 64) gehört zu der Gruppe der Pinscher und Schnauzer und kommt aus Österreich. Das kurze, stockhaarige Fell ist in den Farben semmel-, fahl- und braungelb, hirschrot, braun, schwarz und in gestromt erlaubt. Meistens ist ein großes weißes Abzeichen an der Brust vorhanden. Die Schulterhöhe beträgt bei …

Weiterlesen »

Rehpinscher

Ein Rehpinscher

Der Rehpinscher (FCI-Nr. 185) gehört zu der Gruppe der Pinscher und Schnauzer und hat seinen Ursprung in Deutschland. Gemeldet ist er unter dem Namen ‚Zwergpinscher‘. Das kurze Fell gibt es in allen Schattierungen von rotbraun bis hirschrot und in Black and Tan. Die Schulterhöhe beträgt bei Rüden und Hündinnen ca. …

Weiterlesen »

Riesenschnauzer

Ein Riesenschnauzer

Der Riesenschnauzer (FCI-Nr. 181) gehört zu der Gruppe der Pinscher und Schnauzer und hat seinen Ursprung in Deutschland. Bevor er seinen endgültigen Namen erhielt, war er unter den Namen ‚Bierschnauzer‘ oder ‚Münchener Schnauzer‘ bekannt. Das drahtige Fell ist in den Farben schwarz und pfeffer-salz erlaubt. Es sollte regelmäßig getrimmt werden. …

Weiterlesen »

Russischer Schwarzer Terrier

Ein Russischer Schwarzer Terrier

Der Russische Schwarze Terrier (FCI-Nr. 327) gehört zu der Gruppe der Pinscher und Schnauzer und kommt aus Russland. Er ist auch unter den Namen ‚Schwarzer Terrier‘ und ‚Tchiorny Terrier‘ bekannt. Das Fell ist nur in der Farbe schwarz erlaubt. Dieses gibt es in Drahthaar, welches regelmäßig getrimmt werden sollte und …

Weiterlesen »
X
X