Haushund / Hunderassen / Molosser / Sarplaninac
Ein Sarplaninac
Ein Sarplaninac, Foto von Dusan Gundelj [CC BY-SA 3.0]

Sarplaninac

Der Sarplaninac (FCI-Nr. 41) gehört zu der Gruppe der Molosser und hat seinen Ursprung in Mazedonien. Der Name lehnt sich an das mazedonische Gebirge ‚Sar Planina‘ an. Früher wurde er auch als ‚Jugoslawischer Hirtenhund‘ bezeichnet.

Das längere Fell weist Schattierungen verschiedener Grautöne auf bis hin zu schwarz, die Beine und Pfoten sind gelb.
Die Schulterhöhe beträgt bei den Rüden ca. 70-75 cm, bei den Hündinnen ca. 65-70 cm. Das Gewicht beträgt bei den Rüden ca. 45-55 kg, bei den Hündinnen ca. 35-45 kg.

Ursprung und Besonderheiten:
Bereits vor Jahrhunderten gab es im ehemaligen Jugoslawien Hunde, die dem heutigen Sarplaninac sehr ähnlich waren. Sie wurden von den Viehhirten und Bauern der Gegend gezüchtet. Ihre Aufgabe in ihrer Funktion als Herdenschutzhund war es, die Viehherden von fremden Menschen und Tieren zu beschützen. Obwohl es sich hier um eine alte Hunderasse handelt, erhielt sie ihre Anerkennung erst im Jahr 1956.

Zwei Šarplaninacs mit einer Schafherde
Zwei Šarplaninacs mit einer Schafherde, Foto von Nedih Limani [CC BY-SA 3.0]
Der Sarplaninac wurde gezüchtet, um zu schützen, und das tut er auch heute noch. Egal, was man ihm anvertraut, ob Haus, Hof, Kind oder Tier, er bewacht es zuverlässig und kompromisslos. Er ist misstrauisch Fremden gegenüber, lässt sich ungern sofort von ihnen anfassen und verbellt sie in der Regel. Da er es gewöhnt ist, selbst zu entscheiden, tut er dieses auch im Alltag. Eine gute Sozialisation im Welpenalter ist daher sehr wichtig, damit er sich an so viele verschiedene Situationen wie möglich gewöhnen kann. Eine gewisse Dominanz ist nicht zu verleugnen, diese macht sich auch im Umgang mit anderen Hunden bemerkbar, Rüden neigen sogar zum Raufen. Im Haus ist der Sarplaninac ein angenehmer Zeitgenosse. Die Erziehung erfordert Geduld und Konsequenz, Hunde dieser Rasse, entscheiden selber, ob und für wen sie etwas machen. Um dem Sarplaninac ein angenehmes Leben zu ermöglichen, ist ein Haus mit großem Grundstück erforderlich, da er sich gerne draußen aufhält und frei herumläuft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.