Haushund / Italienische Hunderassen

Italienische Hunderassen

Alle aus Italien stammenden Hunderassen, mit Bilder und ausführlichen Beschreibungen der verschiedenen Rassen.

Bergamasker Hirtenhund

Ein Bergamasker Hirtenhund

Der Bergamasker Hirtenhund (FCI-Nr. 194) gehört zu der Gruppe der Schäferhunde und kommt aus Italien. Die Rasse ist recht unbekannt und weltweit inzwischen sehr selten. Das lange Zotthaar gibt es in den Farben schwarz, in allen Grautönen, in isabellfarben oder rötlich. Schattierungen oder Flecken in entsprechenden Farbabstufungen sind erlaubt. Im …

Weiterlesen »

Bologneser

Ein Bologneser

Der Bologneser (FCI-Nr. 196) gehört zu den Gesellschafts- und Begleithunden und hat seinen Ursprung in Italien. Er gehört zu der Gruppe der Bichons. Das Fell ist lang, weich und gelockt bis gewellt. Die Farbe ist rein weiß. Die Rute wird über dem Rücken getragen. Die Schulterhöhe beträgt bei Rüden und …

Weiterlesen »

Cane Corso Italiano

Der Cane Corso Italiano (FCI-Nr. 343) gehört zu der Gruppe der Molosser und hat seinen Ursprung in Italien. Der Einfachheit halber nennt man ihn auch nur Corso-Hund. Außerhalb seines Heimatlandes ist er sehr selten. Das kurze Fell gibt es in den Farben schwarz, schiefer, hellgrau, bleigrau, in allen Beigetönen und …

Weiterlesen »

italienisches Windspiel

Ein italienisches Windspiel

Das italienische Windspiel (FCI-Nr. 200) gehört zu der Gruppe der Windhunde und hat seinen Ursprung in Italien. Das kurze Fell gibt es in den Farben isabel, gelb, schiefergrau, grau und schwarz. Kleine weiße Abzeichen an Brust und Pfoten sind erlaubt. In den USA und in England sind zweifarbige Hunde erlaubt, …

Weiterlesen »

Maremmen-Abruzzen-Schäferhund

Ein Maremmen-Abruzzen-Schaeferhund

Der Maremmen-Abruzzen-Schäferhund (FCI-Nr. 201) gehört zu der Gruppe der Schäferhunde und hier zu der Untergruppe der Herdenschutzhunde. Seinen Ursprung hat er in Italien. Hier ist er unter dem Namen ‚Cane da pastore Maremmano-Abruzzese‘ bekannt. Die Gegend der Maremmen und der Abruzzen gab dieser Hunderasse ihren Namen. Das üppige und manchmal …

Weiterlesen »

Mastino Napoletano

Ein Mastino Napoletano

Der Mastino Napoletano (FCI-Nr. 197) gehört zu den Molossern und hat seinen Ursprung in Italien. Das kurze Fell ist in den Farben beigegrau, grau und schwarz erlaubt. Auf der Brust und an den Zehenspitzen sind kleine weiße oder bräunliche Flecken erlaubt. Die Hautfalten sollten regelmäßig gereinigt werden, um Entzündungen zu …

Weiterlesen »

Sizilianische Bracke

Eine Sizilianische Bracke

Die Sizilianische Bracke (FCI-Nr. 199) gehört zu den Urtyp-Hunden und hat ihren Ursprung in Italien. Bekannt und gelistet ist sie unter dem Namen ‚Cirneco dell‘ Etna‘. Das kurze Fell ist in der Farbe rot oder rot mit weißen Abzeichen erlaubt. Die Hündinnen werden nur einmal im Jahr läufig. Die Krallen …

Weiterlesen »
X