Haushund / Ungarische Hunderassen

Ungarische Hunderassen

Alle aus Ungarn stammenden Hunderassen, mit Bilder und ausführlichen Beschreibungen der verschiedenen Rassen.

Komondor

Ein Komondor

Der Komondor (FCI-Nr. 53) gehört zu der Gruppe der Schäferhunde und hat seinen Ursprung in Ungarn. Es handelt sich um die älteste ungarische Hunderasse. Das lange, zottige Fell ist nur in der Farbe weiß erlaubt. Es wird nicht gebürstet, sondern wird, nachdem es verfilzt ist, nur mit den Fingern auseinander …

Weiterlesen »

Kuvasz

Ein Kuvasz

Der Kuvasz (FCI-Nr. 54) gehört zu der Gruppe der Schäferhunde und kommt aus Ungarn. Er zählt zu der Untergruppe der Herdenschutzhunde. Der Name leitet sich von ‚Kawash‘ ab, was so viel wie ‚bewaffneter Sicherheitswächter‘ oder ‚Bogenschütze‘ bedeutet. Das gewellte oder gelockte Haar ist in der Farbe Weiß oder Elfenbein erlaubt. …

Weiterlesen »

Mudi

Ein Mudi

Der Mudi (FCI-Nr. 238) gehört zu der Gruppe der Schäferhunde und hat seinen Ursprung in Ungarn. Das mittellange, schneckenförmig gewellte Fell ist in den Farben schwarz, weiß und schwarz-weiß erwünscht. Farben wie braun und blond sind erlaubt aber selten. Einige Welpen werden mit Stummelrute geboren. Der Mudi trippelt beim Laufen. …

Weiterlesen »

Puli

Ein Puli

Der Puli (FCI-Nr. 55) gehört zu den Schäferhunden und hat seinen Ursprung in Ungarn. Das lange, zottige Fell ist in den Farben schwarz, grau, rostschwarz und weiß erlaubt. Da sich die Farbe schwarz dominant vererbt, sind graue Hunde sehr selten. Die Welpen werden mit welligem Fell geboren, erst im Erwachsenenalter …

Weiterlesen »

Pumi

Ein Pumi

Der Pumi (FCI-Nr. 56) gehört zu der Gruppe der Schäferhunde und kommt aus Ungarn. Das lockige oder zottige Fell ist in den Farben rotbraun, weiß, schwarz und allen Grautönen erlaubt. Die Ohrspitzen weisen Haarbüschel auf. Die Schulterhöhe beträgt bei den Rüden und Hündinnen ca. 35-44 cm, das Gewicht schwankt zwischen …

Weiterlesen »
X